Der Segelsportclub Kahl wurde 1973 gegründet und umfasst heute über 190 Mitglieder - darunter auch viele Kinder und Jugendliche. Wesentliche Elemente des SSC Kahl sind Jollensegeln, Regattasport, Jugendarbeit und Segelausbildung.
Gesegelt wird auf dem See Freigericht Ost der Gemeinde Kahl, ca. 25km südöstlich von Frankfurt. Der "Kahler See" ist 37 ha groß, zeichnet sich durch eine hervorragende Wasserqualität aus und bietet, abgesehen vom Segeln in der Welle, alle Voraussetzungen für sportliches Segeln.

HoehlBembelCup2002_300x225

Hier befindet sich auch das reizvoll gelegene Clubhaus mit Liegeplätzen für etwa 40 Boote (Anfahrtskizze). Gesegelt werden offene 1- und 2-Mannboote - Schwertzugvögel, Korsare, 420er, Laser, Europe und natürlich Optimisten.

Clubhaus_300x225

Jährlich finden mehrere Regattenstatt, u. a. Ranglistenregatten für Korsare und Optimisten. Auf externen Regattabahnen konnten Segler vom SSC Kahl bereits bemerkenswerte Erfolge erzielen, darunter die Vizemeisterschaften bei den Jugendeuros der Korsare in Berlin und Davos. Die Grundlagen hierfür werden im Jugendtraining vermittelt, das an den Wochenenden stattfindet. Parallel hierzu wird die Segelausbildung für Segler aller Altersgruppen angeboten. Ziel ist es, sowohl Segelbegeisterten den Einstieg in den Segelsport zu ermöglichen als auch fortgeschrittene Segler an das Hochseesegeln heranzuführen. Derart vorbereitet finden sich jährlich Segler des SSC Kahl zu Hochseetörns zusammen - beispielsweise in den Segelrevieren um Mallorca, Sizilien oder der Türkei.